Sprungziele
Seiteninhalt

Datenschutzerklärung

Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ernst. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (insbes. DSGVO, LDSG). Wir möchten, dass Sie wissen, wann wir welche Daten erheben und wie wir sie verwenden. Insofern für die jeweilige Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage besteht, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Es wurden technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns als auch von unseren Dienstleistern beachtet werden.

Bei der Weiterentwicklung unserer Internetseiten und der Implementierung neuer Technologien können auch Änderungen dieser Datenschutzerklärung erforderlich werden. Daher empfehlen wir Ihnen, sich diese Datenschutzerklärung nach einem gewissen Zeitraum erneut durchzulesen.

Im Rahmen einer Verarbeitung in unserem Auftrag erbringt ein Drittanbieter für uns die Dienste zum Hosting und zur Darstellung der Webseite. Alle Daten, die im Rahmen der Nutzung dieser Webseite wie folgend beschrieben erhoben werden, werden auf seinen Servern verarbeitet. Eine Verarbeitung auf anderen Servern findet nur in dem hier erläuterten Rahmen statt.

Der beauftragte Dienstleister sitzt innerhalb eines Landes der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums.


Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung des Amtes Burg-St. Michaelisdonn:

Amt Burg-St. Michaelisdonn
Der Amtsvorsteher
Holzmarkt 7
25712 Burg (Dithm.)
Telefon: 04825/9305-0
E-Mail: amt@burg-st-michaelisdonn.de

Datenschutzbeauftragte/r des Amtes Burg-St. Michaelisdonn:

Amt Burg-St. Michaelisdonn
Der Amtsvorsteher
Holzmarkt 7
25712 Burg (Dithm.)
Tel.: 04825/9305-28
E-Mail: datenschutz@burg-st-michaelisdonn.de

1. Erfassung von allgemeinen Daten und personenbezogener Daten

Die Internetseite des Amtes Burg-St. Michaelisdonn erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt, (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen. Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht das Amt Burg-St. Michaelisdonn keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um die Inhalte unserer Internetseite korrekt bereitzustellen, die Inhalte unserer Internetseite zu optimieren, die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch das Amt Burg-St. Michaelisdonn daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz, die Datensicherheit und die IT-Sicherheit in unserer Verwaltung zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert. Unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Erhebung der Daten beruht auf den folgenden Zwecken: Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus und einer komfortablen Nutzung unserer Webseite, Auswertung der Systemsicherheit und Systemstabilität sowie zu weiteren administrativen internen Zwecken. Insofern die erhobenen, gespeicherten und verarbeiteten Datensätze keiner konkret erforderlichen Aufbewahrungsfrist unterliegen, bspw. durch die Hinweise zu den Aufbewahrungsfristen für Kommunalverwaltungen der KGSt, werden die Datensätze gelöscht insofern keine Erforderlichkeiten mehr vorliegen, die eine weitere Speicherung verlangen.

Besondere Anmerkungen zu der Kommunikation über E-Mail mit dem Amt Burg-St. Michaelisdonn und der Erhebung von personenbezogenen Daten:

Wenn Sie per E-Mail mit uns Kontakt aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten – sofern erforderlich - zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von daraus resultierenden Anschlussfragen bei uns gespeichert. Eingehende und ausgehende E-Mails werden revisionssicher archiviert und im Sinne der Grundsätze ordnungsgemäßer Aktenführung und Aufbewahrung bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist aufbewahrt.

Besondere Anmerkungen zur Dateneingabe bei den bereitgestellten Formularen des Amtes Burg-St. Michaelisdonn und der Erhebung von personenbezogenen Daten:

In verschiedenen Bereichen unseres Internetangebots werden Sie im Rahmen der Nutzung unserer Formulare aufgefordert, personenbezogene Daten einzugeben (z. B. zur Anmeldung von Veranstaltungen, Initiativbewerbungen, Schadensmelder, etc.). Diese Informationen benötigen wir, um Ihrem jeweiligen Wunsch bzw. Ihren Anmerkungen nachzukommen. Es unterliegt Ihrer freien Entscheidung, ob Sie diese Daten eingeben. Zusätzlich zu den von Ihnen eingegeben Daten speichern wir mit jeder Formularübermittlung zum Schutz vor Spam und anderem Missbrauch auch Ihre IP-Adresse und den Übermittlungszeitpunkt.


2. Verknüpfung und Weitergabe personenbezogener Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden nicht mit anderen Daten verknüpft oder abgeglichen, sondern nur zu dem von Ihnen gewünschten Zweck verwendet. Wenn eine Speicherung zur Erbringung des gewünschten Zwecks notwendig ist, werden Ihre Angaben auf einem Server in Deutschland abgelegt. Soweit gesetzliche Regelungen dem nicht entgegenstehen, werden Ihre Daten nach der abschließenden Erledigung ihres Anliegens gelöscht.

Daten, die beim Zugriff auf dieses Internetangebot protokolliert wurden, werden an Dritte außerhalb des Amtes Burg-Sankt Michaelisdonn nur übermittelt, soweit wir gesetzlich oder durch Gerichtsentscheidung dazu verpflichtet sind oder die Weitergabe im Falle von Angriffen auf die Internetinfrastruktur des Amtes Burg-St. Michaelisdonn zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich ist. Eine Weitergabe zu anderen nichtkommerziellen oder zu kommerziellen Zwecken erfolgt nicht.

Die von Ihnen eingegebenen persönlichen Informationen verwenden wir nur zu dem von Ihnen gewünschten Zweck innerhalb des Amtes Burg-Sankt Michaelisdonn und übermitteln sie nur an Dritte soweit Sie der Übermittlung zugestimmt haben (z. B. Aussteller oder Mitveranstalter bei Veranstaltungen). Sie können diese Zustimmung jederzeit per E-Mail an datenschutz@burg-st-michaelisdonn.de oder per Post an Amt Burg-St. Michaelisdonn, Der Amtsvorsteher, Holzmarkt 7, 25712 Burg (Dithmarschen) widerrufen.


3. Einsatz von Cookies

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Ein Cookie ist eine Textdatei, die von dem Server des Internetauftritts erzeugt und an den Internetbrowser des Nutzers geschickt wird. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitgestellt werden, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären.

Bestimmte Funktionen im Internetangebot des Amtes Burg-St. Michaelisdonn setzen Session-Cookies ein. Session-Cookies speichern eine Zahlenfolge zur Identifikation des Nutzers (ID). Der Webseiten-Server benötigt diese ID, beispielsweise um bereits ausgefüllte Formularfelder zu erhalten. Das Session-Cookie verliert mit dem Schließen des Internetbrowsers seine Gültigkeit und wird automatisch gelöscht.
Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können Ihren Browser aber so einstellen, dass Sie von Fall zu Fall über die Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies grundsätzlich ausschließen.

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich.

4. Webanalyse und Statistik

Diese Website benutzt Matomo (ehemals Piwik), eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Matomo verwendet ein zusätzliches Cookie (s. o.) mit den Namen „_pk_id" und „_pk_ses", das eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes (IP-Adresse, Betriebssystem, Browser, Auflösung, Gerätetyp, besuchte Seiten) werden auf einem Server des Webseitenhosters gespeichert. Diese Cookies wird durch piwik.advantic.de gesetzt und ist nur für die aktuelle Session gültig. Auch werden die dadurch erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich Ihrer IP-Adresse) an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert, was der Webseitenoptimierung unsererseits dient. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umgehend anonymisiert, so dass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden ansonsten nicht an weitere Dritte weitergegeben. Sie können die Verwendung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern, es kann jedoch sein, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, dann können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten erhebt. Achtung: Wenn Sie Ihre Cookies löschen, so hat dies zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

Matomo-Tracking deaktivieren

5. Advantic Systemhaus GmbH

Als Dienstleister für das Hosting und den Betrieb des Content Management Systems iKISS, mit dem wir unseren Internetauftritt erstellen und pflegen, haben wir die Firma Advantic Systemhaus GmbH, Gutenbergstraße 15 in 23566 Lübeck beauftragt (www.advantic.de), Tel.: 0451 60972-0.

Zusätzlich zu unserer Datenschutzerklärung finden Sie hier einen Link zur Datenschutzerklärung unseres Dienstleisters Advantic Systemhaus GmbH https://www.advantic.de/Unternehmen/Advantic/Datenschutz

6. Rechtsgrundlage für die beschriebene Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten

Wir stützen die Speicherung, Erhebung und Verarbeitung ihrer Daten auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten. Auch können gem. § 4 Gemeindeordnung SH weitere satzungsrechtliche Rechtsgrundlagen das Amt Burg-St. Michaelisdonn berechtigen, personenbezogene Datensätze zu erheben, zu speichern und zu verarbeiten.

Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO dient dem Amt Burg-St. Michaelisdonn als Rechtsgrundlage für verschiedene Verarbeitungsvorgänge (Schadensmeldung: https://www.amt-burg-st-michaelisdonn.de/B%C3%BCrgerservice-Politik/Verwaltung-B%C3%BCrgerservice/Schadensmeldung/, Fehlermeldung Internetseite: https://www.amt-burg-st-michaelisdonn.de/Kurzmen%C3%BC/Fehler-melden/ ), bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen.


7. Registrierung und Kontaktmöglichkeit auf unserer Internetseite

Die betroffene Person hat die Möglichkeit, sich auf der Internetseite des Amtes Burg-St. Michaelisdonn unter Angabe von personenbezogenen Daten zu registrieren bzw. gewisse Serviceleistungen wie bspw. den sog. Schadensmelder zu nutzen (ebenfalls Meldung von Fehlern des Internetauftritts und einem Kontaktformular für die jeweiligen Mitarbeiter/innen). Welche personenbezogenen Daten dabei an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske, die für die Registrierung/Servicenutzung verwendet wird. Die von der betroffenen Person eingegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die interne Verwendung bei dem für die Verarbeitung Verantwortlichen und für eigene Zwecke erhoben und gespeichert.
Durch eine Registrierung auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen wird ferner die vom Internet-Service-Provider (ISP) der betroffenen Person vergebene IP-Adresse, das Datum sowie die Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Die Speicherung dieser Daten erfolgt vor dem Hintergrund, dass nur so der Missbrauch unserer Dienste verhindert werden kann, und diese Daten im Bedarfsfall ermöglichen, begangene Straftaten aufzuklären. Insofern ist die Speicherung dieser Daten zur Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen erforderlich. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, sofern keine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht oder die Weitergabe der Strafverfolgung dient.
Das Amt Burg-St. Michaelisdonn erteilt jeder betroffenen Person jederzeit auf Anfrage Auskunft darüber (gem. Informationszugangsgesetz Schleswig-Holstein - IZG SH), welche personenbezogenen Daten über die betroffene Person gespeichert sind. Ferner berichtigt oder löscht der für die Verarbeitung Verantwortliche personenbezogene Daten auf Wunsch oder Hinweis der betroffenen Person, soweit dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Ein benannter Datenschutzbeauftragter und die Gesamtheit der Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen stehen der betroffenen Person in diesem Zusammenhang als Ansprechpartner zur Verfügung. Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Rechte bleiben unberührt.

Die Internetseite des Amtes Burg-St. Michaelisdonn enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserer Verwaltung sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit uns aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte. Es sind aber allerdings dabei mindestens die folgenden Angaben erforderlich: Vor- und Nachname, E-Mailadresse und natürlich die jeweilige Nachricht an das Amt Burg-St. Michaelisdonn. Die Abgabe der Anschrift erfolgt freiwillig. Dieses Vorgehen erfolgt zum Zwecke, damit wir wissen von wem die Nachricht bzw. Anfrage/Meldung stammt und um diese entsprechend adäquat beantworten zu können. Weitere Angaben können wie bereits geschrieben freiwillig getätigt werden. Die weitergehende Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme und Bearbeitung des Anliegens erfolgt gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung zur Datenerhebung, Datenspeicherung und Datenverarbeitung. Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage und des damit zusammenhängenden Sachverhaltes automatisch gelöscht. Die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Rechte bleiben unberührt.

8. Ihre Rechte

Nach den anwendbaren Gesetzen haben Sie verschiedene Rechte bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten. Möchten Sie diese Rechte geltend machen, so richten Sie Ihre Anfrage bitte wie folgt an uns: Per E-Mail an datenschutz@burg-st-michaelisdonn.de oder per Post an Amt Burg-Sankt Michaelisdonn, Der Amtsvorsteher, Holzmarkt 7, 25712 Burg (Dithmarschen).

Recht auf Bestätigung
Jede betroffene Person hat das im Sinne der DSGVO eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht gem. IZG SH in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

Recht auf Auskunft
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das im Sinne der DSGVO gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Folgende Daten der betroffenen Person können im Rahmen einer Anfrage zugestanden werden:

a) die Verarbeitungszwecke
b) die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
c) die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
d) falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
e) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
f) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

Recht auf Berichtigung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das im Sinne der DSGVO gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten - auch mittels einer ergänzenden Erklärung - zu verlangen.
Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das gem. der DSGVO gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

a) Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
b) Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
c) Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
d) Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
e) Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
f) Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die beim Amt Burg-St. Michaelisdonn gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Datenschutzbeauftragte des Amtes Burg-St. Michaelisdonn oder ein anderer Mitarbeiter wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird. Wurden die personenbezogenen Daten von dem Amt Burg-St. Michaelisdonn öffentlich gemacht und ist als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft das Amt Burg-St. Michaelisdonn unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das gem. der DSGVO gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
a) Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
b) Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
c) Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
d) Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei beim Amt Burg-St. Michaelisdonn gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das gem. der DSGVO gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch das Amt Burg-St. Michaelisdonn, der die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.
Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.
Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an den von dem Amt Burg-St. Michaelisdonn bestellten Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter wenden.

Recht auf Widerspruch
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das gem. der DSGVO gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Das Amt Burg-St. Michaelisdonn verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei dem Amt Burg-St. Michaelisdonn zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt an den Datenschutzbeauftragten des Amtes Burg-St. Michaelisdonn oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten Dritter, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das gem. der DSGVO gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

Recht auf Beschwerde
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist. In Schleswig-Holstein ist dieses die Landesdatenschutzbeauftrage beim Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz (ULD).

Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz des Landes Schleswig-Holstein
z. Hd. Der Datenschutzbeauftragten des Landes Schleswig-Holstein
Holstenstraße 98
24103 Kiel
Internetseite: https://www.datenschutzzentrum.de
E-Mail-Adresse: mail@datenschutzzentrum.de


9. Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

Das Amt Burg-St. Michaelisdonn erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt. Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

10. Verwendung von Fotoaufnahmen

Für die Öffentlichkeitsarbeit nutzt das Amt Burg-St. Michaelisdonn Fotoaufnahmen verschiedener Anlässe. Die Fotos werden sowohl durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes als auch durch beauftragte externe Fotografinnen und Fotografen aufgenommen. Die Fotos werden durch das Amt Burg-St. Michaelisdonn für ihre Öffentlichkeitsarbeit grundsätzlich zeitlich unbegrenzt genutzt. Ausnahmen gelten bei Wahrnehmung des Widerrufsrechts. Je nach Einwilligung können die Fotos für einzelne oder alle der folgenden Verbreitungswege verwendet werden: örtliche Tagespresse, Intranet, Internetseite, Flyer und Broschüren. Bei Veröffentlichen der Fotos auf der Internetseite und/oder in sozialen Medien kann eine Verbreitung der Fotos in Drittstaaten außerhalb des Geltungsbereichs der DSGVO nicht ausgeschlossen werden.


11. Profiling / Bestehen einer automatischen Entscheidungsfindung

Das Amt Burg-St. Michaelisdonn verzichtet im Rahmen der Internetpräsenz/Internetwebseite auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.


12. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Das Amt Burg-St. Michaelisdonn verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.
Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht. Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten gelöscht, unter Umständen können historische Datensätze gem. geltender gesetzlicher Bestimmungen im Archiv (Bestandteil einer Verwaltungseinheit des Amtes Burg-St. Michaelisdonn, somit keine Dritte Stelle gem. DSGVO) aufbewahrt werden.


13. Zulässige Dateianhänge eingehender E-Mails

Insofern Sie eine E-Mail an das Amt Burg-St. Michaelisdonn versenden, möchten wir Sie hinsichtlich der von Ihnen möglicherweise verwendeten Dateianhänge darauf hinweisen, dass nicht nur eine Virenprüfung stattfindet, sondern auch Dateianhänge geblockt werden können. Daher empfehlen wir Ihnen bei der Versendung von Dateianhängen ausschließlich PDF-Dokumente zu verwenden. Dies gewährleistet, dass das Amt Burg-St. Michaelisdonn die entsprechenden Unterlagen korrekt und vollständig von Ihnen erhält. Insofern Sie diesbezüglich Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die in dieser Datenschutzerklärung benannten Kontaktadressen oder per E-Mail an den von Ihnen bereits kontaktierte/n Mitarbeiter/in des Amtes.

14. Datenschutzbestimmungen zum Einsatz der Applikation „Burg Donn App“

Das Amt Burg-St. Michaelisdonn bietet seinen Bürgerinnen und Bürgern eine Applikation an. Entwickler und Anbieter dieser Applikation ist die vom Amt Burg-St. Michaelisdonn beauftragte Boyens Medien GmbH & Co. KG. Bei der Auftragsdatenverarbeitung wurden alle datenschutzrechtlichen Bestimmungen beachtet. Für die Nutzung des App-Stores wird keine Verantwortung übernommen. Aufgrund der App-Funktionalitäten werden neben dem Standort auch weitere Kontaktinformationen erhoben (E-Mail-Adresse, Name, ggf. Telefonnummer). Diese Applikation des Amtes fällt unter die Kategorie „Nachschlagwerke“ im App-Store. Es werden die Sprachen deutsch und englisch angeboten. Inhaltlich ist das Amt Burg-St. Michaelisdonn verantwortlich. Die Verwendung der Datensätze und des Standortes variieren aber beispielsweise abhängig von den konkret verwendeten Funktionalitäten dieser App. Sie können bspw. nach Installation dieser App im Rahmen einer Abfrage einstellen, ob Sie Mitteilungen von dieser App erhalten möchten oder nicht. Auch stehen in dieser App verschiedene Dienstleistungen direkt und medienbruchfrei zur Verfügung, wie bspw. der Schadensmelder. Die in dieser Datenschutzerklärung getätigten Hinweise zu diesen speziellen Dienstleistungen gelten gleichermaßen für die Applikation.

15. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Facebook

Einige Institutionen des Amtes Burg-St. Michaelisdonn nutzen den Dienst Facebook, dies ist ein digitales soziales Netzwerk. Facebook ermöglicht es diesen Institutionen, kostenlos aktuelle und weitreichende Informationen bereitzustellen und bietet damit auch die Möglichkeit, sich über die dort zur Verfügung gestellten Informationen auszutauschen. Auf der Internetseite des Amtes Burg-St. Michaelisdonn sind keine Komponenten des Unternehmens Facebook integriert (die Facebook Seiten sind technisch von dieser Internetseite getrennt). Betreibergesellschaft von Facebook ist die Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlicher ist, wenn eine betroffene Person außerhalb der USA oder Kanada lebt, die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland. Facebook erhält über die Facebook-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Facebook-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an Facebook von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Facebook-Account ausloggt.
Die von Facebook veröffentlichte Datenrichtlinie, die unter https://de-de.facebook.com/about/privacy/ abrufbar ist, gibt Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Facebook. Ferner wird dort erläutert, welche Einstellungsmöglichkeiten Facebook zum Schutz der Privatsphäre der betroffenen Person bietet. Zudem sind unterschiedliche Applikationen erhältlich, die es ermöglichen, eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken. Solche Applikationen können durch die betroffene Person genutzt werden, um eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken. Weitergehende Hinweise hinsichtlich der Nutzung städtischer Facebook Seiten:
a) Nicht nur bei Facebook-Nutzern, sondern auch bei „Nicht-Facebook-Nutzern“ werden Cookies mit Identifikationen gesetzt, wenn die Facebook Seiten besucht werden
b) jeder Besuch der Seiten, jeder Kommentar oder gar Nachricht werden von Facebook ausgewertet
c) die Speicherung erfolgt auch auf Servern außerhalb der Europäischen Union, und erhobenen Datensätze werden in der Regel für Zwecke der Werbung und der Marktforschung verarbeitet
d) Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, dass Facebook die Daten seiner Nutzer, z.B. persönliche Daten, Likes, IP-Adresse entsprechend seiner Datenverwendungsrichtlinien abspeichert und für geschäftliche Zwecke nutzt
e) Seitens der Institutionen des Amtes Burg-St. Michaelisdonn werden bei Kontaktaufnahme die vom Nutzer zur Verfügung gestellten Daten (Nutzername, Link zum Facebook-Profil, Art der Veröffentlichung, Inhalt der Veröffentlichung, Uhrzeit, Datum) automatisiert erhoben und verarbeitet. Wenn der Nutzer also ggü. einer Institution über die Kommentarfunktionen Daten preisgibt, werden diese durch das Community-Management-Tool Social Hub durch Facebook verarbeitet und gespeichert.
f) Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie diese Facebook-Seiten und ihre Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z. B. Kommentieren, Liken). Alternativ können Sie auch direkt auf die unter www.amt-burg-st-michaelisdonn.de angebotenen Informationen zurückgreifen.
g) Es ist uns als nicht genau bekannt, in welchem Umfang Facebook Daten speichert und anschließend für eigene Zwecke nutzt (betrifft nur die Facebook-Seiten). Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass Facebook mit großer Wahrscheinlichkeit alle Eingaben und Aktionen von registrierten und nicht registrierten Nutzern aufzeichnet und auswertet.
h) Im Rahmen der Nutzung dieser Plattform erfasst Facebook außerdem u.a. folgende Daten: verwendetes Computersystem, Browsertyp und -version, IP-Adresse, Prozessortyp. Facebook erhält Kenntnis von jedem Besuch auf anderen Webseiten, auf denen ein Facebook-Button installiert ist. Dies ist beim Amt Burg-St. Michaelisdonn nicht der Fall. Dies ermöglicht Facebook, sich ein sehr genaues Bild von den Neigungen, Interessen und Kontakten seiner Nutzer zu machen und zudem auch das allgemeine Surfverhalten – über die reine Facebook Nutzung hinaus – zu untersuchen.

16. Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung des Amtes Burg-St. Michaelisdonn beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll für die Öffentlichkeit einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir die verwendeten Begrifflichkeiten kurz erläutern.
Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

a)   personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (in dieser Datenschutzerklärung „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.
 
b)    betroffene Person
Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

c)    Verarbeitung
Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung. Eine Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

d)     Pseudonymisierung
Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

e)    Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher
Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist das Amt Burg-St. Michaelisdonn.

h)    Auftragsverarbeiter
Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

i)      Empfänger
Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

j)      Dritter
Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

k)    Einwilligung
Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

l)   Profiling
Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.


Stand: Juni 2021


drucken nach oben zurück