Sprungziele
Seiteninhalt

Portrait unserer Region

Im Amt zu Hause

Das Amt Burg-Sankt Michaelisdonn begrüßt seine Einwohnerinnen und Einwohner sowie Neuzugezogene in den einzelnen Gemeinden. Mitten in Schleswig-Holstein gelegen, nah beim Nord-Ostsee-Kanal, bietet das Amt für die Bürgerinnen und Bürger, für Gäste und Urlauber viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und Erholungsgebiete.

Lebensqualität

In den vergangenen Jahren, insbesondere nach der Ämterfusion zwischen den alten Ämtern KLG Burg-Süderhastedt und KLG Eddelak-St. Michaelisdonn, ist eines sehr deutlich geworden: Im Amt Burg-St. Michaelisdonn ist der Blick nach vorn gerichtet. In allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens gibt es Potenzial für Verbesserung, Entwicklung und für Neues. Dafür zeigen sich die ehrenamtlichen Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter aller 14 Gemeinden des Amtes offen und verlangen auch von der Amtsverwaltung eine moderne, sachorientierte und flexible Arbeitsweise. Klare, verständliche Zuständigkeiten, ein gewissenhafter Umgang mit Steuergeldern und eine kompetente Begleitung der unterschiedlichen Fachgremien bilden Vertrauen und Planungssicherheit für Einheimische und örtliche Betriebe.

Vieles greift ineinander, beeinflusst sich gegenseitig und nicht alles „alte" ist automatisch schlecht. Es ist also nicht verwunderlich, dass im Amt Burg-St. Michaelisdonn stets darauf geachtet wird, Traditionelles und Bewahrenswertes mit neuen Ideen zu verbinden. Zum Beispiel der flächendeckende Ausbau des Glasfasernetzes für schnelle Internetverbindungen einerseits und andererseits die Unterstützung zahlreicher Sportvereine, Kultureinrichtungen und der Volkshochschule. Die Digitalisierung unserer Schulen mit interaktiven Tafeln und Tablets steht nicht im Widerspruch zu ehrenamtlichen Angeboten bei denen es um die Förderung des Lesens echter Bücher geht.

Gerade die Vielfältigkeit der unterschiedlichen und stark nachbarschaftlich geprägten Dorfgemeinschaften, stellt im Amt Burg-St. Michaelisdonn ein echtes Lebensqualitätsmerkmal dar. Man achtet aufeinander. Man kennt seine Nachbarn. Man hilft sich gegenseitig. So macht man das bei uns.

Tourismus

Besucher unserer Region erwarten eine gute Infrastruktur und vor allem: Natur! Die Nähe zum Nord-Ostsee-Kanal, die Geest und die Marsch ermöglichen ausgedehnte Radtouren und Wanderungen durch das abwechslungsreiche Umland. Ferienwohnungen und –häuser, in denen sich die Urlauber wohlfühlen und entspannen können, werden in fast jeder Gemeinde angeboten. Steigende Besucherzahlen bestätigen die Beliebtheit der Region und belegen, dass neben Rad- und Wandertouren auch die kulturellen Angebote, wie Aufführungen, Konzerte, Ausstellungen und vieles mehr zur Attraktivität des Amtsgebietes beitragen.

Besucher kommen, um die Ruhe und Idylle der Region zu genießen und nutzen auch die zentrale Lage für Tagesausflüge an die Nordsee, oder nach Hamburg. Viele Sehenswürdigkeiten, lassen keine Langeweile aufkommen, ob das Waldmuseum mit Aussichtsturm oder das Burger Museum in Burg (Dithm.), die einmalige Badestelle „Klein Westerland" dicht am Nord-Ostsee-Kanal bei Hochdonn, eine Draisinenfahrt in St. Michaelisdonn und vieles mehr. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Für weitere Angebote können sich Interessierte gerne an die Touristikauskünfte in Burg (Dithm.) und St. Michaelisdonn wenden. Diese sind gekennzeichnet mit einem „i".

Schulen und Kindergärten

Betreuung, Bildung sowie Ausbildung der Kinder und Jugendlichen und damit die Familienfreundlichkeit im Amt sind ein großes Anliegen der Verantwortlichen und sorgen für ein Bestreben nach einer optimalen Versorgung im Betreuungs- und Bildungsbereich. Bislang gibt es im gesamten Amtsgebiet acht Kindergärten und Kindertagesstätten sowie fünf Grundschulstandorte und zwei Gemeinschaftsschulen. Weiterführende Schulen können in Heide, Brunsbüttel, Marne oder Meldorf gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Außerdem werden in den einzelnen Gemeinden auch Spielstunden für die Kleinen und Jugendtreffs für die Größeren angeboten. Die pädagogische Ausrichtung der jeweiligen Stätten kann den dazugehörigen Internetseiten entnommen werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben bei Interesse auch gerne telefonische Auskünfte. Die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie unter „Kinder, Jugend und Bildung".

Ärztliche Versorgung

Eine vernünftige gesundheitliche Versorgung ist besonders im ländlichen Bereich ein großes Thema. Wie überall ist auch im Amt Burg-St. Michaelisdonn die Prämisse, dass jede Bürgerin und jeder Bürger die Möglichkeit zu einer optimalen gesundheitlichen Fürsorge haben muss.

Damit dies gewährleistet ist, besteht im Amt und im Umkreis ein gutes Angebot an Ärzten mit den verschiedensten Fachrichtungen. Außerdem stehen die Westküstenkliniken in Heide und Brunsbüttel mit ihren Anlaufpraxen zur Verfügung. Ob Familien mit kleinen und großen Kindern oder ältere Menschen, die ortsansässigen Ärzte können jedem helfen oder aber für weiterführende Hilfe sorgen.

Günstige Verkehrsanbindungen

Der öffentliche Personennahverkehr im Amt liegt zunächst einmal zentriert auf den beiden größten Orten des Amtes: Burg (Dithm.) und St. Michaelisdonn. Hier fahren Züge auf der Strecke Hamburg - Westerland auf Sylt. Zusätzlich fahren verschiedene Buslinien durch die einzelnen Gemeinden nach einem festen Linienplan.

Bürgerbus

Seit 2018 gibt es die Initiative „Bürgerbus Dithmarschen-Süd", ein Verein in dem sich ehrenamtliche Mitglieder engagieren und den Bürgerinnen und Bürgern des Amtes eine Ergänzung des öffentlichen Nahverkehrs bieten. Dafür fährt der Bus, der mit acht Fahrgastlätzen ausgestattet ist, nach einem Fahrplan auf einer konzessionierten Linie. Dies geschieht nach dem deutschen Personenbeförderungsrecht. Unter dem Motto „Bürger fahren für Bürger" fahren die ehrenamtlich engagierten Mitglieder Strecken ab, die im regulären Linienverkehr wirtschaftlich nicht mehr tragbar sind. Dadurch kann auch in nachfrageschwachen Räumen oder Zeiten Mobilität gewährleistet werden, ohne übermäßige Kosten zu verursachen und allen die Möglichkeit auf Flexibilität zu geben. Damit das Niveau gehalten werden kann, freut sich der Verein über interessierte Menschen, die sich vorstellen können Fahrten zu übernehmen. Die Kontaktdaten des Vereins finden Sie auf der folgenden Internetseite:

www.buergerbus-dithmarschen-sued.de

Weitere Fahrplanauskünfte erhalten Sie hier:
www.nah.sh

Breitbandausbau

Bereits am 23.03.2012 wurde der Breitband-Zweckverband Dithmarschen mit dem Ziel gegründet, die Mitgliedsgemeinden flächendeckend mit Glasfaser zu versorgen und so den Zugriff auf die bestmögliche Internet-Infrastruktur zu ermöglichen. Der Ausbau erfolgt seit März 2016 in Abschnitten, sogenannten Ausbaugebieten. Das Amtsgebiet Burg-St. Michaelisdonn gehörte zu den ersten Abschnitten, wodurch (Stand 2018) bereits 12 der 14 Gemeinden mit dem schnellen Glasfasernetz versorgt sind. Mehr Informationen zum aktuellen Ausbaustand finden Sie unter

www.breitband-dithmarschen.de

drucken nach oben zurück