Sprungziele
Seiteninhalt

Erfahrungen der Auszubildenden

Hier kommen unsere Auszubildenden selbst zu Wort und geben Euch einen Einblick in ihre persönlichen Erfahrugen beim Amt Burg-St. Michaelisdonn

Tim Marvin

1. Ausbildungsjahr

Mein Name ist Tim Marvin Lagies, ich bin 17 Jahre alt und ich habe am 01.08.2023 meine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestelltern beim Amt Burg-St. Michaelisdonn begonnen.

Kurz vor dem erfolgreichen Absolvieren meines Realschulabschlusses habe ich die Stellenausschreibung des Amtes Burg-St Michaelisdonn gesehen. Da ich bereits in vorherigen Schüler-Praktika einige Erfahrungen im Büro sammeln konnte, stand für mich fest, eine Ausbildung in der kommunalen Verwaltung machen zu wollen. Ich habe mich nach einigen Recherchen im Internet für diese Stelle beworben. Durch mein stetig steigendes Interesse von Politik, Nachrichten und Rechtswesen bestärkte mich die Wahl zusätzlich. Ich finde es sehr abwechslungsreich, da man die vielen verschiedenen Fachbereiche unserer Verwaltung in der Ausbildung durchläuft. Durch den familiären Umgang miteinander wird einem nie langweilig und es macht Spaß, weil man immer miteinander Freude haben kann. Durch die zahlreichen Außendiensttermine gestaltet sich der Arbeitsalltag vielfältig und interessant. Ich beispielsweise war bereits bei Kontrollen der Tierhaltung, der Vollstreckung oder als unabhängiger Zeuge zusammen mit der Kriminalpolizei aus Heide bei einer Hausdurchsuchung im Amtsgebiet unterwegs. Durch die flexible Arbeitszeit, welche man bereits in der Ausbildung hat, kann man seine Zeit selbst einteilen und auch private Termine gut planen.

Durch den internen Unterricht ist man vier Tage in der Woche in der Amtsverwaltung und einen Tag im BBZ in Heide. Der interne Unterricht ist jeden Freitag außerhalb der Ferien. In diesem werden uns die Grundlagen der Ausbildung von Mitarbeitern des Kreises beigebracht und man lernt seine Klassenkameraden bereits vor dem eigentlichen Blockunterricht besser kennen. Der Blockunterricht sind 6-8 Wochen durchgängig Schule, dort werden die Grundlagen vertieft unterrichtet.

Nach ca. 1½ Jahren ist man 6 Wochen in der internatsgebundenen Verwaltungsakademie in Bordesholm, dort macht man seine Zwischenprüfung. Am Ende der Ausbildung ist man noch einmal in Bordesholm und absolviert seine Abschlussprüfung, diese dauert 12 Wochen.

Ich bin sehr zufrieden mit meiner Wahl, die Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter begonnen zu haben. Ich blicke positiv in die Zukunft und hoffe nach meinem Ausbildungsabschluss den richtigen Fachbereich für mich gefunden zu haben.

Wenn ihr diesen kleinen Einblick interessant fandet, dann informiert euch gerne auf der Website, im Internet oder telefonisch bei Frau Dahl. Ich empfehle jedem Interessierten, ein Praktikum bei uns in der Verwaltung zu machen.

Chiara Rieka

2. Ausbildungsjahr

Mein Name ist Chiara Rieka Rohde, ich bin 18 Jahre alt und ich komme aus Heide.

Am 01.08.2022 habe ich meine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten beim Amt Burg-St. Michaelisdonn begonnen und befinde mich zurzeit im 2. Ausbildungsjahr.

Nach meiner mittleren Reife stand für mich fest, eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten beginnen zu wollen, da ich bereits in einem Schulpraktikum wertvolle Erfahrungen in einer Amtsverwaltung machen konnte, was mich in meinem Berufswunsch bestärkte.  

Ich freue mich, dass ich die Möglichkeit habe, in einer kleinen, familiär geführten Amtsverwaltung meine Ausbildung absolvieren zu dürfen.  Die vielen verschiedenen Teilbereiche wie Finanzen / Personal / Liegenschaft / Einwohnermeldeamt und viele weitere versprechen eine spannende Zeit.

Ich freue mich auf ein Kennenlernen in der Amtsverwaltung mit vielen freundlichen Bürgerinnen und Bürgern.

Hanna

2. Ausbildungsjahr

Mein Name ist Hanna Braun und ich bin 18 Jahre alt. Ich befinde mich derzeit im zweiten Ausbildungsjahr als Verwaltungsfachangestellte. Nachdem ich meinen Realschulabschluss erfolgreich abgeschlossen hatte, entscheid ich mich dafür, noch ein Jahr auf das berufliche Gymnasium in Heide zu gehen. Während dieser Zeit stieß ich im Internet auf eine Stellenausschreibung des Amtes Burg-St. Michaelisdonn, auf die ich mich nach gründlicher Recherche bewarb.

Schon während des Bewerbungsprozesses wurde mir klar, dass die Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte genau das Richtige für mich ist. Der Beruf bietet eine Vielzahl an Aufgabenbereichen und man lernt kontinuierlich Neues dazu. Zudem hat man täglich Kontakt mit unterschiedlichen Menschen, was für Abwechslung sorgt und die Arbeit niemals langweilig werden lässt. In dieser Ausbildung ist für jeden etwas dabei.

Auch der theoretische Teil der Ausbildung ist äußerst abwechslungsreich gestaltet. Es gibt internen Unterricht, der uns grundlegende Kenntnisse vermittelt, sowie Blockunterricht, in dem wir uns intensiv mit bestimmten Themengebieten beschäftigen. Zusätzlich haben wir die Möglichkeit, die Verwaltungsakademie in Bordesholm zu besuchen. Diese verschiedenen Lernorte ermöglichen es uns Auszubildenden, ein umfassendes Verständnis für den Beruf des Verwaltungsfachangestellte zu entwickeln.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich mich auf die kommenden Jahre meiner Ausbildung freue. Ich bin glücklich, mich für den richtigen Beruf entschieden zu haben. Die vielfältigen Aufgabenbereiche, der Kontakt mit unterschiedlichen Menschen und abwechslungsreiche Gestaltung der theoretischen Ausbildung machen diese Ausbildung für mich zu einer idealen Wahl. Ich bin gespannt darauf, weiterhin Neues zu lernen und mich in diesem Berufsfeld weiterzuentwickeln.


Julian 

3. Ausbildungsjahr

Mein Name ist Julian, ich bin 19 Jahre alt und befinde mich derzeit im dritten Lehrjahr meiner Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter im Amt Burg-St. Michaelisdonn. Am 01.08.2021 habe ich meine Ausbildung begonnen und bin sehr zufrieden mit meiner Entscheidung für diesen Beruf.

Schon vor Beginn meiner Ausbildung hatte ich durch verschiedene Praktika und umfangreiche Recherchen einen guten Einblick in den Berufsalltag eines Verwaltungsfachangestellten erhalten. Die Vielseitigkeit dieses Berufs hat mich dabei besonders angesprochen. Es gibt viele verschiedene Tätigkeitsbereiche und interessante Aufgaben zu bewältigen. Zudem bietet der Beruf zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten, was mir die Chance eröffnet, mich auch über meine Ausbildung hinaus weiterzuentwickeln.

Der Ausbildungsalltag im Amt Burg-St. Michaelisdonn ist äußerst abwechslungsreich. Neben der praktischen Arbeit in der Amtsverwaltung nehmen wir Azubis auch am internen Unterricht teil, der uns wichtige theoretische Grundlagen vermittelt. Darüber hinaus haben wir Blockunterricht an der Berufsschule, wo wir uns intensiv mit verwaltungsspezifischen Themen auseinandersetzen. Abschließend sind wir dann einmal zur Hälfte der Ausbildung und einmal am Ende der Ausbildung in der Verwaltungsakademie Bordesholm zur Zwischen- bzw. Abschlussprüfung.

Besonders spannend finde ich die praktische Arbeit in der Amtsverwaltung. Bereits als Auszubildender werden wir aktiv in den Arbeitsalltag integriert und bekommen frühzeitig eigene Aufgaben übertragen. Das gibt mir das Gefühl, einen wertvollen Beitrag zu leisten und eigenständig Verantwortung zu übernehmen. Die Arbeit im Büro ist abwechslungsreich und anspruchsvoll, und der Kontakt zu den Bürgern bereichert meinen Alltag zusätzlich. Es ist eine erfüllende Erfahrung, den Menschen bei ihren Anliegen und Fragen zu helfen und zur Lösung von Problemen beizutragen.

Ich bin sehr zufrieden mit meiner Ausbildung und blicke positiv in die Zukunft. Das Amt Burg-St. Michaelisdonn bietet mir ein hervorragendes Lernumfeld und die Möglichkeit, meine Fähigkeiten und Kenntnisse kontinuierlich weiterzuentwickeln. Ich schätze das gute Arbeitsklima und die Unterstützung, die ich von meinen Kollegen und Ausbildern erhalte. Mein Ziel ist es, nach Abschluss meiner Ausbildung in der kommunalen Verwaltung tätig zu sein und meine erworbenen Fähigkeiten gewinnbringend einzusetzen.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit meiner Wahl, den Beruf des Verwaltungsfachangestellten in der Kommunalverwaltung zu erlernen. Die Vielseitigkeit, die spannenden Aufgaben und die Perspektiven für die berufliche Weiterentwicklung machen diese Ausbildung für mich zu einer idealen Wahl. Ich freue mich auf die verbleibende Zeit meiner Ausbildung und bin gespannt auf die Herausforderungen und Möglichkeiten, die mich noch erwarten.


 
 
 
   
drucken nach oben zurück