Sanierung der Straßenbeleuchtungsanlage in der Gemeinde St. Michaelisdonn, Kreis Dithmarschen, Schleswig-Holstein Drucken

Projekttitel:
Sanierung der Straßenbeleuchtungsanlage in der Gemeinde Sankt Michaelisdonn, Kreis Dithmarschen, Schleswig-Holstein

Zuwendungsempfängerin:
Gemeinde Sankt Michaelisdonn, Kreis Dithmarschen, Schleswig-Holstein

Zuwendungsgeber:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)

Förderkennzeichen:
03KS1862

Laufzeit des Vorhabens:
2011-2012

Ziel und Inhalt des Vorhabens:
Sanierung der Straßenbeleuchtungsanlage in der Gemeinde Sankt Michaelisdonn. Nach Durchführung des Sanierungskonzepts wird sich der aktuelle Energieverbrauch um ca. 61 - 84 % (je nach Sanierungsabschnitt) senken. Das entspricht insgesamt einer jährlichen Einsparung von ca. 92.000 kWh elektrischer Energie und ca. 54 t Kohlenstoffdioxid (CO2).

Das Projekt wird gefördert vom "Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit" (BMU) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages (Klimaschutzinitiative).

Links:
BMU als Fördermittelgeber:
www.bmu-klimaschutzinitiative.de
Projektträger Jülich:  
www.fz-juelich.de/ptj/klimaschutzinitiative-kommunen


Gefördert durch:

Ihr Ansprechpartner im Hause des Amtes Burg - St. Michaelisdonn

Ralph Ruesch
GB Finanzen, 2. OG, Zimmer 35
Holzmarkt 7, 25712 Burg (Dithm.)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Tel.: +49 (0)4825/9305-42

 

- Dokument als PDF-Datei öffnen -